Vor unserer Reise haben wir beide eine Ausbildung absolviert. Julius zum Zimmerer und ich habe mich nach dem Abitur in einem Zeitungsverlag zur Medienkauffrau ausbilden lassen. Wir sind beide 20 Jahre alt und kommen aus Nordrhein-Westfalen. Bisher haben wir nicht viel von der Welt gesehen und hatten oft die Befürchtung, dass das Reisen zu kurz kommen würde, wenn man erstmal vollständig in das Berufsleben eingestiegen ist. Die erste Möglichkeit, um sich also für eine kurze Zeit aus der Arbeitswelt zu verabschieden, ist nun die Zeit nach unserer Ausbildung und vor meinem Studium. Und so kamen wir zu dem Entschluss, in den nächsten Monaten eine Rundreise durch Europa zu machen.

Die Reise stellt für uns den Schritt in ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben dar. Bevor der Ernst des Lebens losgeht wollen wir noch einmal aus dem Alltagsstress entfliehen und Dinge erleben, für die man irgendwann vielleicht keine Zeit mehr hat, sich zu alt fühlt oder zu beschäftigt ist. Der beste Zeitpunkt ist jetzt und wir wollen nichts verpassen, was irgendwann nicht mehr nachzuholen ist.

Der Traum vom Vanlife

Da wir schon lange den Traum hegten, in einem selbst ausgebauten Camper-Van zu reisen, war jetzt der perfekte Zeitpunkt für die Umsetzung gekommen. Im Juli 2019 kauften wir unseren Renault Master. Für den Umbau haben wir uns Zeit gelassen, da wir beide berufstätig waren und die Zeit für andere Projekte deswegen begrenzt war. Nun sind wir nach gut einem Jahr, welches wir mit dem Ausbau, der Routenplanung und unseren Abschlussprüfungen verbrachten, endlich fertig und bereit die erste Reise anzutreten. Bei der Planung der Reiseroute stand fest, dass wir zunächst Länder entdecken wollen, die unmittelbar in unserer Nähe liegen. Es gibt noch so viel zu entdecken, was direkt vor unserer Nase liegt, warum also ans andere Ende der Welt reisen, wenn Europa so viel zu bieten hat?

Das Leben im Van wird sicherlich eine Herausforderung für uns sein und uns bestimmt auch mal an unsere Grenzen bringen. Aber wir möchten lernen minimalistischer zu Leben und die kleinen Freuden des Lebens zu erkennen. Wir möchten an unsere Grenzen kommen und an unseren Erfahrungen wachsen. Ein weiterer Mehrwert stellt für uns natürlich auch das Kennenlernen anderer Kulturen und das Auffrischen unserer Sprachkenntnisse dar.

Unser Blog

Mit unserem Reiseblog our adVANture möchten wir die schönsten Momente unserer Reise mit euch teilen, unseren Ausbau dokumentieren, sehenswerte Orte vorstellen und Reiserezepte weitergeben. Da das Schreiben einer meiner Leidenschaften ist, werden die Blog-Einträge hauptsächlich von mir (Emily) geschrieben. Wir freuen uns über jede Unterstützung und jeden Interessierten und hoffen wir können den einen oder anderen inspirieren.

Emily und Julius

Es erfordert wahren Mut, das zu tun, wovon wir überzeugt sind, was richtig für uns selbst ist, auch wenn der Rest der Welt glaubt, dass es etwas verrückt ist.

John Strelecky